Kunstwerkstatt am Hellweg
Chris Hopkins meets his piano-friends
feat. ....................
Termin
Montag, 16. September 2024, 19:30 Uhr
Dienstag, 17. September 2024, 19:30 Uhr
feat. ....................
---------
Programm

Swingende Duette an zwei Flügeln:

CHRIS HOPKINS meets his PIANO FRIENDS:
      Jean-Baptiste Franc,            Paris 

 Hier live aus der Alten Oper Frankfurt Jean-Baptiste Francs     
 spektakuläre Stride-Version von Edvard Griegs 'Anitra's Dance'

                     https://www.youtube.com/watch?v=RCu-y4R0Jf8

VVK:

https://www.reservix.de/veranstaltungskalender?q=Chris+Hopkins+Bochum

tickets@reservix.de
Reservix-Hotline: 0761-88849999
Sowie alle Reservix+AdTicket VVK-Stellen

https://shop.reservix.de/vorverkaufsstellen

---------
Vita

 Swingende Duette an zwei Flügeln:


CHRIS HOPKINS meets his PIANO FRIENDS






www.HopkinsJazz.com
www.facebook.com/ChrisHopkinsJazz
www.instagram.com/chris_hopkins.jazz
www.linkedin.com/in/chris-hopkins-560778283

 Chris Hopkins, vielfach mit Preisen ausgezeichnet, verbindet mit einigen wenigen Pianisten auf der Welt eine besondere Leidenschaft für die Tradition swingenden Jazz-Pianos von Fats Waller über Nat King Cole und Erroll Garner bis Oscar Peterson und hat aufbauend auf seinen Idolen längst zu einer eigenen musikalischen Sprache gefunden. Ingesamt gibt es heutzutage vielleicht zwei Dutzend Pianisten, welches die technisch äußerst anspruchsvolle Kunst dieses orchestralen Piano-Genres beherrscht, das gerade im Duo hochgradig kommunikative und magische Begegnungen entstehen lässt. Jedes Jahr lädt Hopkins zu Konzerten einen neuen Gast von internationalem Format ein – diesmal den israelisch-stämmigen New Yorker Tasten-Virtuosen Ehud Asherie.

 Auf dem Programm stehen stilbildende Kompositionen der alten Meister sowie geschickt arrangierte Titel des „Great American Song Book“ von George Gershwin bis Duke Ellington, wobei das stilistisch umfangreiche Repertoire von Blues bis Bebop, von Ragtime über Swing bis hin zu Jazz-Adaptionen klassischer Werke reicht. Dabei geht es den zwei Pianisten nicht um den nostalgisch verklärenden Rückblick, sondern um die zeitgemäße Fortführung dieser so faszinierenden pianistischen Kunstform, mit enormem Spielwitz und großer Freude an der brillanten und mitreißenden Improvisation.

 Chris Hopkins, der in Princeton/New Jersey geborene Wahl-Deutsche, zählt mit seinem melodischen, swingenden Stil zu den meistbeschäftigten Musikern der internationalen Jazz-Szene. Zuletzt räumte er zahlreiche Auszeichnungen wie den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ und den „Prix de L’Académie du Jazz (Paris)“ ab. Unlängst wurde er als „Keeper of the Flame“ um seine Verdienste für den klassischen Jazz in Europa ausgezeichnet und erhielt im Essener Grillo-Theater den begehrten "Jazz-Pott" als "Best progressive Artist" in einer Reihe mit Nils Wogram und Paul Kuhn. Über 4000 Konzerte und Festivals an der Seite von Größen wie Clark Terry, Harry „Sweets“ Edison, Bucky Pizzarelli, Scott Hamilton oder Butch Miles führten ihn durch ganz Europa, in die USA, nach Japan, Australien und Neuseeland. Spielorte umfassen die Elbphilharmonie, die Berliner Philharmonie  oder das legendäre New Yorker 92nd Street Y. Neben seiner Konzerttätigkeit ist Chris Hopkins seit 2005 Jazz-Dozent an der Hochschule für Musik Köln.

 Pressestimmen

 "Two men with left hands like God - a close knit duo of mutual fans who took obvious pleasure in each other’s keyboard tour-de-forces". All About Jazz New York

 "Unerreichte Vielfalt, Eleganz und Artistik". Süddeutsche Zeitung

 "Heitere Respektlosigkeit vor der technischen Schwierigkeit - Pianogipfel im Sturm erstürmt". Erlanger Nachrichten

 "Kissenschlacht mit Tasten und Notenschlüsseln - das mit Abstand beste Konzert im Ingolstädter Audi-Forum". Donaukurier


---------
Klavierabend
-
Bach, Debussy, Brahms, Rachmaninov u.a.
Freitag, 21. Juni 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 23. Juni 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Busoni, Bach, Mozart, Liszt
Freitag, 05. Juli 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 07. Juli 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Caroline Shaw, Jane O'Leary, Claude Debussy
Freitag, 26. Juli 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 28. Juli 2024, 16:00 Uhr
Cello und Klavier
-
in Vorbereitung
Freitag, 09. August 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 11. August 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
in Vorbereitung
Freitag, 23. August 2024, 19:30 Uhr
Samstag, 24. August 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend und Lyrik
-
Mendelssohn, Brahms u.a.
Freitag, 30. August 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 01. September 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Chopin und Rachmaninov
Freitag, 06. September 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 08. September 2024, 16:00 Uhr
Chris Hopkins meets his piano-friends
-
von George Gershwin bis Duke Ellington
Montag, 16. September 2024, 19:30 Uhr
Dienstag, 17. September 2024, 19:30 Uhr
Klavierabend
-
in Vorbereitung
Freitag, 11. Oktober 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 13. Oktober 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Liszt und Schumann
Freitag, 25. Oktober 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 27. Oktober 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Wagners Ring des Nibelungen: Suite in acht Bildern
Freitag, 08. November 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 10. November 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
in Vorbereitung
Freitag, 22. November 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 24. November 2024, 16:00 Uhr
Maerchenabend
-
Maerchen live erzaehlt
Freitag, 06. Dezember 2024, 18:00 Uhr
Barockmusik
-
Musik des Barock
Sonntag, 08. Dezember 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
J.S. Bach, Schumann u.a.
Freitag, 20. Dezember 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 22. Dezember 2024, 16:00 Uhr