Kunstwerkstatt am Hellweg
Klavierabend und Lyrik
Christina Bjorkoe
Termin
Freitag, 30. August 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 01. September 2024, 16:00 Uhr
Christina Bjorkoe
---------
Programm

 Fanny Mendelssohn:       Aus "Das Jahr":  
                                                                 September und  November

 Niels Hav:                            Gedichte aus "Glücksmomente"

              Carl Nielsen:                      Thema mit Variationen, Opus 40



PAUSE

 

 Per Nørgård:                       Magyar Danyl Nota

 

              Johannes Brahms:          Drei Intermezzi, Opus 117

 

              Niels Hav:                           Gedichte aus "Glücksmomente"

              Fanny Mendelssohn:      "Das Jahr" : Dezember

---------
Vita

Christina Bjørkøe (geb. 1970) erhielt ihre ersten Klavierlektionen am Alter von fünf von ihrer Mutter. 1978 wurde sie Schülerin von Therese Koppel, die sie bis 1990 unterrichtete. Sie setzte sie Studien mit Seymour Lipkin an der Juilliard School in New York und mit Anne Øland an der königlich dänischen Akademie für Musik in Kopenhagen fort. 1987 und 1990 gewann sie den ersten Preis im Steinway - Wettbewerb. Sie gab Solo- und Kammerkonzerte in allen bedeutenden Sälen in Dänemark, einschließlich des Tivoli Konzertsaals Hin Kopenhagen, sowie in Schweden, Deutschland, Tschechien, Frankreich und den USA. 1995 vertrat sie Dänemark als Finalistin beim Nordic Solist Competition in Reykjavík. Christina Bjørkøe konzertierte mit den meisten dänischen Symphonieorchestern, dem Malmö Symphonie-Orchester (Schweden), dem Iceland Philharmonic Orchestra und im April 2002 mit dem Danish National Symphony Orchestra/DR. Konzertreisen führten sie unter anderem nach Kroatien, Spanien, Deutschland und Südamerika.

Sie ist Preisträgerin des Victor Borges Legat im September 1994, Karl Nielsens Rejselegat im Juni 1995, Bikubens Kammermusikpris im August 1995, Aennchen og Eigil Harbys Fond Oktober 1995, Gladsaxe Musik-Preis im Februar 2000. Christina Bjørkøe ist Professor an der Karl Nielsen Akademie für Musik in Odense.

Christina Bjørkøes Aufnahme von Knudåge Risagers Klaviermusik für Dacapo erhielt den dänischen Musik-Preis 2005 als Soloaufnahme des Jahres.

 

Niels Hav wirkt als Lyriker und Schriftsteller in Kopenhagen. Seine in Englisch verfassten Erzählungen und Gedichte werden von zahlreichen Magazinen publiziert. In Englisch liegt sein Lyrikband „We Are Here“ vor. In Dänisch, seiner Muttesprache,  hat er sechs Lyriksammlungen und drei Bücher mit Kurzgeschichten veröffentlicht. Seine Werke wurden in zahlreiche Sprachen übersetzt, darunter Arabisch, Türkisch, Spanisch und Chinesisch.

Niels Hav wirkt als Lyriker und Schriftsteller in Kopenhagen, in der Stadt Lemvig in der ländlichen Region im Westen von Dänemark geboren. Als etablierte zeitgenössische nordische Stimme, veröffentlichte er drei Erzählungsbänder in seiner Muttersprache und sieben Poesie Sammlungen. In mehr als 10 Sprachen übersetzt, darunter Portugiesisch, Niederländisch, Persisch, Arabisch und Türkisch. In Englisch sind die beiden Bücher „Moments of Happiness“ und „We Are Here“ erhältlich. In Dänisch, seiner Muttesprache, hat er sieben Lyriksammlungen und drei Bücher mit Kurzgeschichten veröffentlicht.

Niels Hav ist auf einem Bauernhof im Westen Jütlands aufgewachsen. Heute lebt er in einem quirligen multikulturellen Viertel Kopenhagens. Niels Hav, der einst als Autor von Kurzgeschichten debütierte, arbeitet heute vorwiegend als Dichter. Zu seinen Veröffentlichungen zählen drei Kurzgeschichtensammlungen und sieben Gedichtbände. Insbesondere seine Lyrik hat über die Landesgrenzen hinaus Anklang gefunden. Niels Hav gehört zu den meistübersetzten lebenden dänischen Dichtern. Schon zu Beginn wurde eine Auswahl seiner Gedichte ins Englische übersetzt und in Kanada veröffentlicht. Von dort aus sind die Gedichte sozusagen um die ganze Welt gereist. Seine Lyrikbände sind unter anderem in Beirut, Istanbul, Teheran, Tirana und Toronto erschienen. Zuletzt wurde eine Gedichtauswahl in portugiesischer Sprache in Sao Paulo publiziert, und der Autor nahm persönlich an einer Buchmesse in Brasilien teil. Niels Hav hat viele Länder Europas besucht und darüber hinaus den Nahen Osten, Asien, Nord- und Südamerika, wo er jeweils seine Lyrik vorgestellt hat. Niels Havs neuster Gedichtband „Øjeblikke af lykke” (Glücksmomente) ist kurz vor dem Corona Shutdown erschienen. „Gedichte über ekstatische MOMENTE und die ramponierte Innenseite des Daseins. Ein Buch über die großen Emotionen und die einfachen Fakten des Lebens.“ Das Buch wurde positiv aufgenommen und „Øjeblikke af lykke“ liegt nun in der 3. Auflage vor und wurde ins Englische übersetzt: „Moments of Happiness“ erschien 2022 bei Anvil Press, Vancouver. Die Komponisten Anders Koppel und Andy Pape haben einige Gedichte von Niels Hav vertont. Außerdem erhielt er ein dreijähriges Stipendium der „Norwegian Arts Foundation“ und eine Reihe von Arbeitsstipendien.

 

“…Niels Hav's We Are Here, ... brings to us a selection from the works of one of Denmark's most talented living poets and is all the more welcome for that reason….” 

-          Frank Hugus, The Literary Review


Weitere Informationen können Sie bei uns unter folgender Adresse erhalten.
---------
Klavierabend
-
Grieg, Schumann, Scryabin, Sorabji u.a.
Freitag, 24. Mai 2024, 19:30 Uhr
Klavierabend
-
Chopin u.a.
Samstag, 25. Mai 2024, 19:30 Uhr
Kammermusik
-
Mozart u.a.
Sonntag, 26. Mai 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
in Vorbereitung
Freitag, 07. Juni 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 09. Juni 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Schumann u.a.
Freitag, 21. Juni 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 23. Juni 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Busoni
Freitag, 05. Juli 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 07. Juli 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Caroline Shaw, Jane O'Leary, Claude Debussy
Freitag, 26. Juli 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 28. Juli 2024, 16:00 Uhr
Cello und Klavier
-
in Vorbereitung
Freitag, 09. August 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 11. August 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
in Vorbereitung
Freitag, 23. August 2024, 19:30 Uhr
Samstag, 24. August 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend und Lyrik
-
Mendelssohn, Brahms u.a.
Freitag, 30. August 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 01. September 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Chopin und Rachmaninov
Freitag, 06. September 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 08. September 2024, 16:00 Uhr
Chris Hopkins meets his piano-friends
-
von George Gershwin bis Duke Ellington
Montag, 16. September 2024, 19:30 Uhr
Dienstag, 17. September 2024, 19:30 Uhr
Klavierabend
-
in Vorbereitung
Freitag, 11. Oktober 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 13. Oktober 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Liszt und Schumann
Freitag, 25. Oktober 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 27. Oktober 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Wagners Ring des Nibelungen: Suite in acht Bildern
Freitag, 08. November 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 10. November 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
in Vorbereitung
Freitag, 22. November 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 24. November 2024, 16:00 Uhr
Maerchenabend
-
Maerchen live erzaehlt
Freitag, 06. Dezember 2024, 18:00 Uhr
Barockmusik
-
Musik des Barock
Sonntag, 08. Dezember 2024, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
J.S. Bach, Schumann u.a.
Freitag, 20. Dezember 2024, 19:30 Uhr
Sonntag, 22. Dezember 2024, 16:00 Uhr