Kunstwerkstatt am Hellweg
Boogie Woogie
Jörg Hegemann und Patrick Ziegler
Termin
Sonntag, 23. Februar 2020, 16:00 Uhr
Jörg Hegemann und Patrick Ziegler
---------
Programm

Boogie Woogie Piano

Boogie Woogie an zwei Pianos

 

Wenn sich die ganz persönlichen musikalischen Handschriften von zwei ausgezeichneten Boogie-Pianisten treffen, sind das für das Publikum stets spannende und faszinierende Momente. Die Intensität der Bässe scheint sich zu verdoppeln und das Wechselspiel der Melodiefolgen sowie das Aufeinander-Eingehen der Pianisten machen solche Konzerte stets zu etwas ganz Besonderem.

           

Jörg Hegemann aus Witten, 1966 geboren, kann auf rund 2000 Auftritte in über 30 Bühnenjahren zurück blicken, darunter Konzerte in den USA, Russland und weiteren 13 europäischen Ländern. Er ist musikalischer Leiter eines regelmäßigen Boogie-Festivals in der Philharmonie Essen und verschiedener ähnlicher Veranstaltungen. Er hat 9 CDs unter eigenem Namen produziert, ist auf zahllosen Festival-CDs sowie Produktionen anderer Musiker zu Gast und fördert Nachwuchspianisten. Er war der „Mann am Klavier“ bei Veranstaltungen mit Bill Ramsey, Chris Howland, Hape Kerkeling, Franz Beckenbauer, Johannes Rau und vielen anderen.

 

Seit Jahren schon tritt Jörg Hegemann gemeinsam mit Patrick Ziegler auf. 1989 in Heidelberg geboren, entdeckte Patrick schon sehr bald den Blues für sich. Die elterliche Musiksammlung erwies sich als wahrer Glücksfall. In frühen Kindheitsjahren wurde bereits autodidaktisch auf dem heimischen Piano improvisiert. Erste Bühnenerfahrungen sammelte der Preisträger des German-Boogie-Woogie-Award PINETOP in später Jugend. Es folgten europaweite Auftritte u. a. mit Axel Zwingenberger, Vince Weber, Martin Pyrker, Jean-Pierre Bertrand, Jörg Hegemann, Frank Muschalle, Steve 'Big Man' Clayton und Lluís Coloma.

 

Wenn die beiden dann Ihre Qualitäten an den Tasten zusammenführen, entsteht Boogie Woogie der Extraklasse. Mit ihrem virtuosem Spiel und Respekt voreinander und der Musik erobern sie die Herzen ihres Publikums im Handstreich.

---------
Vita

 

Jörg Hegemann aus Witten an der Ruhr, 1966 geboren, ist einer der raren Meister, die diesen Piano-Stil perfekt beherrschen und den Charme und die Kraft dieser Musik auch im neuen Jahrtausend lebendig erhalten. Auf rund 2000 Auftritte in über 30 Bühnenjahren kann er zurückblicken, darunter Konzerte in den USA, Russland und weiteren 13 europäischen Ländern. Er ist musikalischer Leiter eines regelmäßigen Boogie-Festivals in der Philharmonie Essen und verschiedener ähnlicher Veranstaltungen. Er hat neun CDs unter eigenem Namen produziert, ist auf zahllosen Festival-CDs sowie Produktionen anderer Musiker zu Gast und fördert Nachwuchspianisten. Als „Mann am Klavier“ trat er auf bei Veranstaltungen mit Bill Ramsey, Chris Howland, Hape Kerkeling, Franz Beckenbauer, Johannes Rau und vielen anderen. Bei der erstmaligen Verleihung des offiziellen Musikpreises "German-Boogie-Woogie-Award Pinetop" in Bremen wurde Jörg als "Pianist des Jahres 2009" geehrt.

---------
Klaviermusik und Zauberkunst
-
Klaviermusik und Zauberkunst
Freitag, 21. Februar 2020, 19:30 Uhr
Boogie Woogie
-
Jazz - Boogie Woogie
Sonntag, 23. Februar 2020, 16:00 Uhr
Violine und Klavier
-
Bach und Brahms
Donnerstag, 05. März 2020, 19:30 Uhr
Freitag, 06. März 2020, 19:30 Uhr
Samstag, 07. März 2020, 19:30 Uhr
Sonntag, 08. März 2020, 16:00 Uhr
Violine und Klavier
-
Beethoven: die Violinsonaten
Freitag, 20. März 2020, 19:30 Uhr
Samstag, 21. März 2020, 19:30 Uhr
Sonntag, 22. März 2020, 16:00 Uhr
Barockmusik
-
Musique Royale
Sonntag, 26. April 2020, 16:00 Uhr
Kklavierabend
-
???
Freitag, 08. Mai 2020, 19:30 Uhr
Sonntag, 10. Mai 2020, 16:00 Uhr
Klavierduo
-
Prokofiev : Peter und der Wolf u.a.
Freitag, 22. Mai 2020, 19:30 Uhr
Sonntag, 24. Mai 2020, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
???
Freitag, 26. Juni 2020, 19:30 Uhr
Sonntag, 28. Juni 2020, 16:00 Uhr
Der kleine Prinz
-
Der kleine Prinz
Sonntag, 06. September 2020, 16:00 Uhr
Cello und Klavier
-
Ein Abend mit Anouchka und Katharina Hack
Freitag, 23. Oktober 2020, 19:30 Uhr
Sonntag, 25. Oktober 2020, 16:00 Uhr