Kunstwerkstatt am Hellweg
Gesang und Klavier
Sachiko Muta-Kawashima und Motoi Kawashima
Termin
Sonntag, 23. Juni 2019, 16:00 Uhr
Sachiko Muta-Kawashima und   Motoi Kawashima
---------
Programm

 R.Strauss

- Zueignung   Op.10-1

- Nichts   Op.10-2

- Die Nacht  Op.10-3 

- Allerseelen   Op.10-8

- An die Nacht   Op.68-1

- Ich wollt ein Sträußlein binden   Op.68-2

- Als mir dein Lied erklang   Op.68-4

 

 W.A.Mozart

ZAIDE

Arie der Zaide „Ruhe sanft, mein holdes Leben“ 

 DIE ENTFÜHRUNG AUS DEM SERAIL

Arie der Konstanze „Martern aller Arten“ 

 

 G.Verdi

RIGOLETTO

Arie der Gilda „Caro nome“ 

 LA TRAVIATA

Arie der Violetta „E strano, e strano...Follie! follie...Sempre libera“ 

---------
Vita

Motoi Kawashima wurde in Okayama (Japan) geboren. Sein Klavierstudium an der Hochschule für Musik in Tokio schloss er mit dem Konzertexamen ab. Anschließend führte ihn sein Weg an die Hochschule für Musik “Franz Liszt” in Weimar, wo er  bei Professor  Rolf-Dieter Arens und Professor Lazar Berman studierte, sowie an die Universität der Künste, Berlin, zu Frau Professor Elena Lapitskaja. Motoi Kawashima absolvierte außerdem Meisterkurse bei Paul Badura-Skoda und Alexis Weissenberg.

 

Aus zahlreichen  Wettbewerben ging er als Preisträger hervor: "Citta di Marsala" in Marsara, "F Busoni" in Bozen, "Guliano Pecar" in Gorizia, "Scriabin" in Grosseto (Italien), “Alicia de Larrocha” in Andorra, "Artur Schnabel" in Berlin und "Repubblica San Marino" in San Marino, Franz Schubert – Klavierwettbewerb, Dortmund.

 

Motoi Kawashima konzertiert regelmäßig auf  internationalen Festivals und spielt mit namhaften Orchestern u.a. das 3. Klavierkonzert von S. Rachmaninov.

 

An diesem Wochenende gibt Motoi seine Abschiedskonzerte von Deutschland, da er

 

Sachiko Muta-Kawashima -Lyrischer Koloratursopran


Mit ihrer großen Erfahrung in den verschiedensten Bereichen (Oper, Oratorium, Lied, Neue Musik) zählt Sachiko Kawashima zu den vielversprechendsten und bereits jetzt vielseitigsten Sängerinnen der jungen Generation.

Die in Kobe/Japan geborene Sopranistin Sachiko Kawashima fing schon im Alter von vier Jahren mit dem Klavierspielen an und erwarb an der Hochschule für Musik Tokyo das Diplom im Fach Klavier.

Danach wechselte sie in das Fach Gesang und studierte bei Frau Prof. Venceslava Hruba-Freiberger an der Hochschule für Musik "Franz Liszt" Weimar und seit 2007 bei Frau Prof. Julie Kaufmann in Berlin. Ihre Studien schloss sie 2005 mit dem Diplom und 2008 mit dem Konzertexamen im Fach Gesang/Musiktheater(Oper) mit Auszeichnung ab.

Sie vervollständigt ihre Ausbildung durch regelmäßige Teilnahme an Meisterkursen international anerkannter Professoren und Musiker wie Norman Shetler, Jakob Stämpfli, Mitsuko Shirai und Hartmut Höll.

Im Mai 2004 gewann Sachiko Kawashima den Sonderpreis "Riccardo Zandonai"beim 10. Internationalen Opernwettbewerb "Riccardo Zandonai" in Italien.
Bereits 2002 erreichte sie beim berühmten Internationalen Tchaikowski-Wettbewerb in Moskau das Semifinale.
Von 2004-2008 war Sachiko Kawashima Stipendiatin der "Rohm Music Foundation".

Schon während ihrer Studienzeit trat Sachiko Kawashima in diversen Opernaufführungen als Sopranistin sehr erfolgreich auf.

Sachiko Kawashima debütierte in Tokyo als Zerbinetta" in "Ariadne auf Naxos" von R.Strauss und gastierte am Theater Nordhausen als Königin der Nacht in Mozarts Oper "Die Zauberflöte", am Ekhof-Theater in Gotha (Ekhof-Festival) als Madame Herz in "Der Schauspieldirektor" und am Theater Frankfurt/Oder als Konstanze in "Die Entführung aus dem Serail".
Auch übernahm sie an der Komischen Oper Berlin die Hauptrolle in einer Monolog-Oper "Herzstück" von F. Goldmann.
In Berlin wirkte sie mit der Partie des Montezuma von W. Rihm's "Die Eroberung von Mexiko" / "Montezuma" (Graun) großen Erfolg und in Weimar in dem szenischen Oratorium "Le Vin Herbe" von Frank Martin als erster Sopran, sowie in "Hänsel und Gretel" von E. Humperdinck als Taumännchen / Sandmännchen mit.

Seit 2005 verbindet Sachiko Kawashima eine regelmäßige Zusammenarbeit mit den Jenaer Philharmonikern, mit denen sie u.a. die sechs Brentano-Lieder von Richard Strauss aufgeführt hat und bei verschiedenen italienischen und französischen Operngalas auftrat.

Auch mit dem "Neuen Sinfonieorchester Berlin" konzertiert sie regelmäßig mit Arienprogrammen. Mit Opernarien wie etwa der Königin der Nacht, Gilda, Rosina, Lucia, Zerbinetta, Olympia und Musetta konnte sie das Publikum begeistern.

Bei Konzerten zu Mozarts 250. Geburtstag sang sie Konzertarien mit der Thüringischen Philharmonie Gotha-Suhl sowie mit dem Litauischen Kammerorchester.

Ein großer Erfolg war die Gestaltung der Sopranpartie der Sinfonie Nr. 3 "Kaddish" von Leonard Bernstein in der sie das Publikum mit ihrem kristallklaren, schwerelos schönen Sopran bannte.

Weitere Auftritte der letzten Jahre umfassen die Sopranpartien in der "Großen Messe c-moll", "Exsultate Jubilate" und "Requiem" von W. A. Mozart, in Beethovens 9. Sinfonie, "König David" von Arthur Honegger, das "Weihnachts-Oratorium" von J. S. Bach,"Elias" von Felix Mendelssohn Bartholdy und "Petite Messe solennelle" von G. A. Rossini.

Auch als Liedsängerin ist Sachiko Kawashima sehr gefragt und konzertiert regelmäßig in Deutschland, in der Schweiz und Japan.
Im 2012 erschien ihr Debüt-Album "R.Strauss & A.Dvořák   LIEDER" (CAMERATA TOKYO).

Sachiko Kawashima ist seit 2015 Gesangsprofessorin an der Universität der Künste Aichi.
  



Weitere Informationen können Sie bei uns unter folgender Adresse erhalten.
---------
BoBiennale 2019: Komponistenportrait Jona Kümper
-
Kammermusik, Jazz u.a.
Freitag, 14. Juni 2019, 19:30 Uhr
Sonntag, 16. Juni 2019, 16:00 Uhr
Gesang und Klavier
-
Bach, Brahms, Rossini, Donizetti
Sonntag, 23. Juni 2019, 16:00 Uhr
Von Jazz bis Klassik
-
Überraschungen für Posaune und Klavier
Freitag, 28. Juni 2019, 19:30 Uhr
Sonntag, 30. Juni 2019, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Klassik und Romantik
Freitag, 12. Juli 2019, 19:30 Uhr
Sonntag, 14. Juli 2019, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Mozart, Scrjabin
Freitag, 26. Juli 2019, 19:30 Uhr
Sonntag, 28. Juli 2019, 16:00 Uhr
„Chris Hopkins meets his piano-friends“
-
Harlem Stride Piano auf höchstem Niveau
Montag, 16. September 2019, 19:30 Uhr
Dienstag, 17. September 2019, 19:30 Uhr