Kunstwerkstatt am Hellweg
Chris Hopkins meets his Piano Friends
Chris Hopkins und Mark Shane
Termin
Montag, 25. September 2017, 19:30 Uhr
Dienstag, 26. September 2017, 19:30 Uhr
Chris Hopkins und Mark Shane
---------
Programm

Jedes Jahr lädt Hopkins im Rahmen seiner "Piano-Friends"-Reihe einen neuen Gast von internationalem Format ein - diesmal den legendären amerikanischen Pianisten Mark Shane (Jg. 1946). Neben unzähligen weltweiten Engagements und CD-Aufnahmen trat Mark Shane u.a. als Solist beim legendären "50th Anniversary Benny Goodman Memorial Concert" in der Carnegie Hall und ist auf dem Grammy-gekrönten Soundtrack zu den Filmen “The Cotton Club” (mit Richard Gere) wie auch aktuell in Woody Allens “Café Society” zu hören. Auf dem Programm stehen stilbildende Kompositionen der alten Meister sowie geschickt arrangierte Titel aus der Swingära und dem „Great American Song Book“ von George Gershwin bis Duke Ellington. Dabei geht es nicht um den nostalgisch verklärenden Rückblick, sondern um die zeitgemäße Fortführung dieser so faszinierenden pianistischen Kunstform, mit enormem Spielwitz und großer Freude an der brillanten und mitreißenden Improvisation.

---------
Vita
Chris Hopkins, der in Princeton/New Jersey geborene Wahl-Deutsche, zählt mit seinem swingenden Stil längst zu den meistbeschäftigten Musikern der internationalen Jazz-Szene. Auch als Leiter seines Ensembles "Echoes of Swing" bekannt, räumte er zuletzt zahlreiche Auszeichnungen wie den „Preis der Deutschen Schallplattenkritik“ und den „Prix de L’Académie du Jazz (Paris)" ab. Unlängst wurde er als „Keeper of the Flame“ um seine Verdienste für den klassischen Jazz in Europa ausgezeichnet. Unzählige Tourneen und Festivals an der Seite von Größen wie Clark Terry, Harry „Sweets“ Edison, Bucky Pizzarelli, Scott Hamilton oder Butch Miles führten ihn durch ganz Europa, in die USA, nach Japan, Australien und Neuseeland. Chris Hopkins verbindet mit einigen wenigen Pianisten auf der Welt eine besondere Leidenschaft für die Tradition des swingenden Jazz-Pianos von Fats Waller über Nat King Cole bis Erroll Garner und hat aufbauend auf seinen Idolen längst zu einer eigenen musikalischen Sprache gefunden. Weltweit gibt es heutzutage vielleicht ein gutes Dutzend Pianisten, welches die technisch äußerst anspruchsvolle Kunst dieses orchestralen Piano-Genres beherrscht, das gerade im Duo hochgradig kommunikative und magische Begegnungen entstehen lässt.

 

Mark Shane s jazz piano is firmly rooted in a tradition established by jazz piano masters: James P. Johnson, Fats Waller, Teddy Wilson, Count Basie, Earl Hines, Nat Cole and Art Tatum. While developing his solo style, Mark Shane served an extended tenure as house pianist in New York’s “Eddie Condon’s” jazz club, adding a distinctive new piano voice to the Condon tradition of hot ensemble playing. Shane has played with Benny Goodman, Buck Clayton, Buddy Tate and many other all star bands.Mark Shane has been featured on radio and television jazz special broadcasts and has appeared as a featured soloist at major jazz festivals worldwide. Shane has toured for Columbia Artists and with the Smithsonian Jazz Repertory Ensemble. Featured in the 50th anniversary Benny Goodman memorial concert in Carnegie Hall, Shane has played on the Grammy Award winning soundtracks for the film “The Cotton Club”.  Other film work includes: “Brighton Beach Memoirs”, “Working Girl”, “The Aviator” and Woody Allan’s “Café Society”, in which Shane’s piano is featured throughout the film. Shane played piano for the HBO TV series “Boardwalk Empire“ and for HBO’s upcoming “The Wizard of Lies”.  At Carnegie Hall’s 100th Anniversary celebration, Shane accompanied hosts Beverly Sills and Barbara Walters. Mark Shane’s piano is featured regularly with Grammy Award winning singer Cat Russell.  Shane has played a royal command performance of Duke Ellington’s “The Queen’s Suite” for HRH Princess Anne in London’s Festival Hall. Mark Shane has played for presidential Inaugural Balls in Washington, DC, for openings and fund raising events at major libraries, museums and cultural centers throughout the United States, and at Lincoln Center’s “Midsummer Nights’ Swing” concerts. Named to the Steinway international roster of piano artists, Mark Shane has been called “...one of the great accompanists of his time..” (Mississippi Rag).  Shane’s piano reflects a true sense of living jazz history and continues a tradition of deep swing and lyrical melodic improvisation which is Classic Jazz Piano, America’s unique musical contribution to world culture.




Weitere Informationen können Sie bei uns unter folgender Adresse erhalten.

---------
Klavierabend
-
in Vorbereitung
Freitag, 25. August 2017, 19:30 Uhr
Sonntag, 27. August 2017, 16:00 Uhr
Hanjo Winkler - ein Lyriker und Schriftsteller stellt sich vor
-
Erzählungen und Gedichte
Samstag, 02. September 2017, 19:30 Uhr
Klavierabend
-
in Vorbereitung
Freitag, 15. September 2017, 19:30 Uhr
Sonntag, 17. September 2017, 16:00 Uhr
Chris Hopkins meets his Piano Friends
-
virtuoser Jazz an ein und zwei Flügeln
Montag, 25. September 2017, 19:30 Uhr
Dienstag, 26. September 2017, 19:30 Uhr
Violine und Klavier
-
Bach, Beethoven, Brahms, Bartok
Freitag, 06. Oktober 2017, 19:30 Uhr
Sonntag, 08. Oktober 2017, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Klassik und Romantik
Dienstag, 10. Oktober 2017, 19:30 Uhr
Klavierabend
-
Händel, Liszt, Rachmaninoff
Freitag, 13. Oktober 2017, 19:30 Uhr
Sonntag, 15. Oktober 2017, 16:00 Uhr
"Mephisto spielt Geige"
-
Klavierstücke bearbeitet für Violine Solo
Freitag, 20. Oktober 2017, 19:30 Uhr
Sonntag, 22. Oktober 2017, 16:00 Uhr
AVANTI DILETTANTI
-
Podium für begeisterte Amateure
Samstag, 21. Oktober 2017, 18:00 Uhr
Klavierabend
-
Clementi, Chopin, Beethoven
Freitag, 03. November 2017, 19:30 Uhr
Sonntag, 05. November 2017, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Mozart, Schubert u.a.
Freitag, 17. November 2017, 19:30 Uhr
Sonntag, 19. November 2000, 16:00 Uhr
Klaviertrio
-
in Vorbereitung
Dienstag, 21. November 2017, 19:30 Uhr
Märchenabend
-
Märchen live erzählt
Freitag, 01. Dezember 2017, 19:30 Uhr
Barockmusik
-
Musik des Barock
Sonntag, 03. Dezember 2017, 16:00 Uhr
Klavierabend
-
Klassik und Romantik
Freitag, 15. Dezember 2017, 19:30 Uhr
Sonntag, 17. Dezember 2017, 16:00 Uhr